Eine eigene Schülerzeitung – an vielen Schulen ist dies aus der Mode gekommen und auch am OHG gab es im letzten Jahr keine Schülerzeitung mehr. Doch warum sollten wir diese überhaupt wiederbeleben?
Von Schülern für Schüler gemacht, informiert eine Schülerzeitung über das Schulleben und darüber hinaus über gesellschaftlich relevante Themen. Sie dient allerdings auch als Sprachrohr für die Schülerschaft. Hier sollen Meinungen, Wünsche und Themen, die euch beschäftigen, eingebracht werden.

Und genau das ist auch das Ziel unseres Seminarkurses: eine neue, eigene Schülerzeitung – ein Sprachrohr für die Schülerschaft am OHG!

In diesem Schuljahr drehte sich in unserem Seminarkurs alles um das Thema „Zeitung“ und speziell um die Schülerzeitung.

Der Schwerpunkt in unserem ersten Halbjahr galt dem Projekt „Jugend und Wirtschaft“ der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Ein Wettbewerb, bei welchem jeder Schüler einen Artikel zu einem selbst gewählten, spannenden Thema einreichte – die besten werden am Ende sogar in der FAZ platziert. Hierzu lernten wir, was einen guten Artikel ausmacht, wie man eine präzise Recherche führt, anschließend seine Gedanken sprachlich umsetzt und welche unterschiedlichen Möglichkeiten es gibt, das Interesse des Lesers zu wecken. Im März stand dann auch eine Exkursion nach Frankfurt an, um die Redaktion der FAZ besuchen zu können. Hier bekamen wir direkt Tipps zu unseren Artikeln und konnte viele Fragen stellen und konnten Vieles für unsere eigenen Zeitung mitnehmen, insbesondere zur Aufgabe und Struktur einer Zeitungsredaktion.

Das Ziel des zweiten Halbjahres war es dann wieder eine eigene Schülerzeitung für das OHG ins Leben zu rufen. Dabei kamen uns die im ersten Halbjahr erlernten Grundlagen einer Zeitung zugute. Da die Schülerzeitung keine einjährige Erscheinung werden, sondern in den nächsten Jahren von Schülern fortgeführt werden sollte, riefen wir eine Schülerzeitungs-AG ins Leben. Die AG bietet interessierten Schülern und Schülerinnen die Möglichkeit, sich mit dem Medium Zeitung genauer auseinanderzusetzen und die einzelnen Schritte bis hin zum Endprodukt kennenzulernen. Die Organisation der Schülerzeitung spielt eine wichtige Rolle – nur, wenn Planung und Organisation stimmen, können alle anderen Schritte problemlos ablaufen. Die Aufgaben, die in einer Schülerzeitungs-AG zu verteilen sind, sind vielfältig: Vom Layout, über Fotografie, Recherche, Interviews führen bis hin zu eigenen Artikeln – hier ist für jeden Etwas dabei.

Natürlich hoffen wir, dass die Schülerzeitung sich in den nächsten Jahren am OHG etablieren kann und einige Schüler Spaß daran finden, mit ihren eigenen Ideen eine Schülerzeitung zu gestalten und diese auch von der Schulgemeinschaft angenommen wird. Deshalb freuen wir uns sehr über deine Mitarbeit.