Mit wenigen Handgriffen zum eigenen Mini-Hochbeet

Mit wenigen Handgriffen zum eigenen Mini-Hochbeet

  • Beitrags-Kategorie:DIY
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar!

Für dein eigenes Mini-Hochbeet benötigst du:

  • Eine ausrangierte Ost- oder Weinkiste (falls du ein möglichst hohes Hochbeet möchtest, kannst du auch mehrere stapeln)
  • Folie zum Auslegen (hier kannst du auch einen etwas dickeren Müllsack verwenden)
  • Erde, Blähton/Tongranulat, Pflanzen (je nach Vorliebe können Kräuter, Salat, Obst und Gemüse oder Blumen angepflanzt werden)

Und so wird`s gemacht: 

  1. Falls noch keine Löcher in deiner Holzkiste vorhanden sind, solltest du ca. 6 Löcher in den Boden der Holzkiste bohren, damit später das Wasser ablaufen kann.
  2. Danach wird die Kiste mit einer Folie ausgekleidet, so kann verhindert werden, dass das Holz fault. Achte darauf, dass in den Ecken ausreichend Folie ausgelegt ist, damit die Folie später nicht reißt.  Am besten befestigst du am Rand die Folie mit einem Tacker oder Nägeln. Überschüssige Folie kann am Rand abgeschnitten werden. Nun musst du auch in die Folie noch ca. 6 Löcher schneiden – am besten an der gleichen Stelle wie in der Kiste.
  3. Jetzt kannst du mit dem Befüllen deines Hochbeets beginnen: Zunächst füllst du den Blähton/ das Tongranulat ein (ca. 5-7cm), danach verteilst du die Blumenerde in der Kiste. Nun kannst du die Pflanzen mit etwas Abstand in der Kiste verteilen, hierzu gräbst du vorher kleine Löcher, in welche du die Pflanzen einsetzt. Bist zu zufrieden mit deiner Verteilung, füllst du die die Zwischenräume noch mit etwas Blumenerde auffüllen. Achte darauf, diese leicht anzudrücken, sodass die Pflanzen nicht umfallen können.
  4. Wenn du einen schönen Platz für dein Hochbeet gefunden hast, gießt du die Pflanzen noch kräftig.

Viel Spaß beim Betrachten und Ernten!


Teile diesen Beitrag mit Deinen Freunden!

Schreibe einen Kommentar

Wir senden dir einen Link zur Bestätigung Deiner E-Mail-Adresse zu. Nach einer Überprüfung auf Spam, Beleidigungen etc. geben wir Deinen Kommentar frei oder löschen ihn.